Warnung
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/blumenquaiat34/images/flppool/aktuellebeitraege/Muttertag2013HerzDeko,crop_factor=40
Hinweis
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/flppool/aktuellebeitraege/Muttertag2013HerzDeko,crop_factor=40

Sorry, your browser does not support CANVAS

A+ A A-

Alles rund um den Muttertag

Am 11. Mai ist Muttertag. Wussten Sie eigentlich, wer den Muttertag erfunden hat? Brauchen Sie noch Tipps für eine schöne, blumige Muttertags-Dekoration oder suchen Sie einfach ein schönes Geschenk für Ihr liebstes Mami? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir Ihnen in unserer Muttertags-Vorschau. Viel Spass beim Lesen!

Wer hat ihn erfunden?

Die «Erfinderinnen des Muttertags» sind zwei US-Amerikanerinnen, und zwar Mutter und Tochter mit fast dem gleichen Vornamen: Nämlich Ann Maria und Anna Marie.

Mutter Ann Maria Jarvis war Ehefrau eines Pastors in West Virginia. Sie hatte ein Herz für schlecht gestellte Mütter und gründete deshalb 1858 karitative Organisationen. Diese setzten es sich zum Ziel, die Hygiene in armen Familien zu verbessern und die Kindersterblichkeitsrate zu senken. Nach dem Sezessionskrieg von 1861-1865 begann Ann Maria Jarvis schliesslich, für die Einführung eines Muttertags zu plädieren – bis zu ihrem Tod im 1905 allerdings ohne Erfolg.


Zwei Jahre nach ihrem Tod liess Tochter Anna Marie Jarvis in ihrer Kirche einen Gedenkgottesdienst für ihre verstorbene Mutter feiern und verteilte 500 Nelken an die anwesenden Mütter. Dann fuhr sie im Bestreben ihrer Mutter fort, einen Muttertag als anerkannten Feiertag einzuführen. Sie hatte Erfolg: 1909 wurde der Muttertag in 45 Bundesstaaten gefeiert, und 1914 wurde er vom Kongress gar zum offiziellen Feiertag erklärt. Im gleichen Jahr kam er nach England und dann auf den europäischen Kontinent. In der Schweiz gibt es den Muttertag seit 1917. Seither überraschen abertausende Kinder und Erwachsene am zweiten Maisonntag ihre Mutter, Mami oder Mom: Mit einem liebevollen Blumengruss und einem von Herzen kommenden Dankeschön.


 

Schöne Muttertags-Dekorationen für Ihr Zuhause

«Coole Tisch-Deko»

Brunch für die beste aller Mamis in Sicht? Dann braucht es unbedingt eine Tischdekoration, um das Ganze besonders liebevoll zu gestalten. Hier unser Tipp für ein duftendes Aroma-Windlicht.

Nehmen Sie ein Einmachglas, geben Sie etwas Wasser hinein und stellen Sie duftende Kräuter ein: Sehr gut eignen sich Rosmarin, Thymian und Zitronenmelisse, weil deren Düfte harmonieren und sie teils feste Stiele haben. Nehmen Sie nun ein schmaleres Gefäss mit Kerze und stellen Sie es so ins grössere, dass es – etwas erhöht – quasi mitten in den Kräutern sitzt. Nun braucht es nur noch ein passendes Satinband um das Einmachglas … und schon wird es Zeit, die Kerze anzuzünden, um Brunch und Beisammensein zu geniessen. Guten Appetit!


 

«Von ganzem Herzen»

Dieses hübsch geschwungene Kräuterherz lässt Ihre Mutter mit Bestimmtheit dahinschmelzen. Und so funktioniert’s:

Nehmen Sie einen sehr stabilen Draht und formen Sie damit eine Herzform. Diese legen Sie nun auf ein Stück Hühnerdrahtgeflecht, schneiden dieses entsprechend zu und verkeilen den Maschendraht mit der Grundform. Anschliessend ist das Moos an der Reihe, mit dem Sie die Grundform belegen. Falls Sie kein frisches zur Hand haben, kaufen Sie vorher einige Moosplatten, legen diese in lauwarmem Wasser ein, bis sich diese vollgesogen haben und drücken sie dann gut aus. Feuchtes Moos lässt sich nämlich besser verarbeiten. Nun befestigen Sie mit Wickeldraht allerlei Kräuter auf dem «bemoosten Geflecht». Das können z. B. Oregano und Majoran sein, aber vor allem Rosmarinzweige.

Zum Schluss stecken Sie eine schöne Rose in ein Reagenzglas, füllen etwas Wasser ein und befestigen das Ganze am Kräuterherz. Und jetzt? Jetzt wird sich Ihre Mami über eine langlebige Dekoration freuen, die sie nicht nur aufhängen, sondern auch stellen oder legen kann.

{gallery}flppool/aktuellebeitraege/Muttertag2013HerzDeko,crop_factor=40{/gallery}

Informationen

Fleurop-Partner
Visa MasterCard Paypal

Kontakt

Blumenquai
Anton-Freunschlag-Gasse 24, 1230 Wien
Tel. +43 1 870 07
blumenquai.at
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Login